dayoff.travel MENÜ
 

Hotel
Castel Fragsburg

AnfragenBuchen
Hotel / Meran / Italien

Hoch über der imperialen Kurstadt Meran – dort wo die Sonne am längsten scheint und die wilde Romantik der majestätischen Bergwelt Südtirols zum Leuchten bringt  – thront das Castel Fragsburg, seit fast 400 Jahren fest verankert in Stein und Erde. Dennoch scheint das ehemalige Jagdschlösschen aus dem 17. Jahrhundert in den ehrwürdigen Baumwipfeln des Fragsburger Felsens zu schweben.

Heute ist es das kleinste 5 Sternehotel Südtirols, weithin berühmt für seine exquisite Gourmetküche, das erste alchimistische Spa der Welt und die überragende Panoramalage inmitten von Weinbergen und Wäldern. Es ist eingebettet in einen verwunschenen Schlosspark, der sich über 45.000 Quadratmeter rund um das Boutique-Retreat erstreckt, angrenzend an den höchsten Wasserfall Südtirols.

Wer durch das Eingangsportal kommt, fühlt sich ausserhalb von Raum und Zeit, inspiriert und eigentümlich berührt von längst vergessenen Träumen und Märchen. Überall blühen Glyzinien, Rosen, Jasmin und Hortensien. Besucher betreten eine Welt aus lieblichem Duft und Farben, dem beruhigenden Gesang der Vögel und einer friedlichen Geborgenheit zwischen den mächtigen Bergen. Ein gewundener Weg über Pflastersteine, führt von der Fragsburg an einem handgeschnitzten Himmelbett unter einer Kastanie vorbei, durch Rosenbögen bis hin zum geheizten Pool mit Aussichtsturm und Lounge, Sonnendeck, Massagepool und einer traumhaften Liegewiese zwischen Weinbergen und Obstfeldern. Direkt an den Fels schmiegt sich das Fragsburger Sanctuarium in einem Baumhaus für Yoga und holistische Kurse der Sacred Arts Muse Bellé Flora, die auf der Fragsburg Residenz hält. Für Fitnessfans gibt es das Garden Gym in einer lauschigen Laube im Schlossgarten. Die Fragsburg ist ein Refugium für Menschen, die einen unvergesslichen Kraftplatz suchen, um nicht nur Entspannung und Genuss zu finden, sondern einen Platz an dem sie erfahren wie es sich anfühlt getragen zu werden von der Freude am Sein und Werden. Es ist der innige Wunsch von Burgherrn Alexander Ortner, der die Fragsburg in dritter Generation führt, die Schönheit eines Augenblicks erlebbar zu machen. „Es gibt keine Formel um Schönheit zu beschreiben, aber ich weiss ganz genau wie sie sich anfühlt“.

Sommersaison: Anfang April - Anfang November

Wohnen

Die Fragsburg ist eine mit Hingabe gestaltete Gesamtkomposition aus antiken Möbeln, Jugendstil, erlesenen Designerstücken und einem Hauch Art déco, die von der Familie Ortner seit den 50er Jahren mit Auge für das Schöne und Herz für das Vergangene behutsam gepflegt und verfeinert wird. Die 20 Suiten des Schlosshotels, jede mit Bedacht und Gefühl für Farben, edlen Materialien und extravagantem Stil eingerichtet, sind lichtdurchflossen und haben einen, manchmal sogar zwei Balkone oder eine Dachterrasse.  Jede einzelne – sei es eine Junior Suite, eine Suite Deluxe, oder eine Suite Royale – ist ein kuratiertes Unikat, das durch eine anmutige Mischung aus alpin-mediterraner Eleganz bezaubert und mit komfortablen Details ausgestattet ist, wie zum Beispiel einer Panoramabadewanne oder Infrarotkabine, die in manchen Suiten zu finden sind. Für Individualisten, die das Ungewöhnliche mehr lieben als das Praktische gibt es am höchsten Punkt der Fragsburg die Turmsuite, auf deren zimmergroßen Dachterrasse sich die Vögel und Schmetterlinge auf Augenhöhe tummeln. Hier fühlt man sich wie in einem Adlerhorst, die Aussicht ist gigantisch, über die Baumwipfel hinweg bis zur Texelgruppe und weit hinunter bis ins Tal.

Kulinarik

“Die höchste Kunst ist es, das Unwesentliche wegzulassen” ist ein Lieblingszitat vom Fragsburger Küchenchef Egon Heiss, der in seiner langen Karriere als Sternekoch Politiker, Formel 1 Stars, gekrönte Häupter und Milliardäre auf der ganzen Welt bekocht hat. “Wer alles schon gesehen und erlebt hat, der kommt zurück zur Perfektion der Einfachheit”, weiss Egon aus eigener Erfahrung.

So ist der Sarntaler “Tüftler und Zauberer” wie er von den Gourmetkritikern des Gault Millau- Führers bezeichnet wird, die seine Kreationen als “messerscharf inszenierte Meisterwerke und Gesamtkunstwerke” überschwänglich loben, seit vielen Jahren schlicht auf der Suche nach dem perfekten Knödel. Und obwohl in seiner Bibliothek über 3000 Kochbücher stehen, ist er dazu übergegangen bei den Alten nach den überlieferten Rezepten zu fragen, die fast niemand mehr kennt. “Meine Grosseltern erklären mir dann, man nimmt ein ‘Schalele’ von dem und ein ‘Handerl' von dem. Das Gefühl ist es. Sie wissen auch, dass die Zugluft und das Wetter beim Knödelmachen eine entscheidende Rolle spielen” erzählt der Vater von drei Kindern liebevoll, der nie irgendetwas anderes werden wollte als Koch. Dabei hatte er nicht unbedingt vor Sterne und Hauben zu sammeln, sondern “gemeinsam zu kochen und zu essen”.

Feudal ist das berühmte „Frühstück Royale“ auf der Fragsburg, das von der Zeitschrift Vanity Fair zu den mighty Top Ten in Italien gekürt wurde: mit ausschließlich hausgemachten Delikatessen und einer Auswahl von drei warmen Gerichten à la carte, frischen Früchten und Beeren, Obst- und Gemüse-Smoothies, sowie einer fantastischen Teebar.  Das Fragsburg Gourmet-Arrangement für die Hausgäste beinhaltet ausserdem ein 5 Gang Kerzenlicht-Dinner im Fragsburger Orangerie-Restaurant und auf der Panoramaterrasse mit cinematographischer Aussicht über das Lichtermeer im Tal und zu den Berggiganten Südtirols. 

 

Hinter dem Hotel wird auf 2000 m² exklusiv für die Hotelgäste Gemüse, Obst und Kräuter angebaut. Unterstützt wird das Projekt von einer von Frauen geführten Flüchtlingsinitiative. Dieser hauseigene Garten heißt „Fragsburger Soul Garden“.


Alchimistisches Spa

Im „1st alchimistic Spa Castellum Natura“, das einzige seiner Art auf der Welt, bereitet die moderne Alchimistin Renate De Mario Gamper, die einem Südtiroler Naturfrauenclan entstammt, alle Pflege-Elixiere aus handverlesenen Blumen und Kräutern selbst zu. Die Kräuterheilpädagogin, Räucherkundlerin und Ernährungsberaterin verbindet das Heilwissen ihrer Ahnen und der mittelalterlichen Universalgelehrten Hildegard von Bingen mit den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft und Energiemedizin und ihrer uneingeschränkten Liebe zur und Ehrfurcht vor der Erde und ihren Gaben. „In der Natur liegen alle Geheimnisse für Heilung, Wohlsein und ein langes, erfülltes Leben“, ist die feste Überzeugung von Renate, die interessierte Gäste zu einer „Biophilia-Expedition“ mitnimmt, um ihnen eine praktische Grundlage der heimischen Heilpflanzen, die Kommunikation mit der Natur und ihre kulinarischen Schätze zu vermitteln. Ausserdem steht sie jedem Gast zu einer kostenlosen Gesundheits- und Schönheitsberatung zur Verfügung.

Body-Mind-Spirit

Unser Universum ist von einem elektromagnetischem Netz aus Energiefäden durchzogen, die sich fortwährend verändern und jeden Ort und jedes Wesen gemäß ihrer Frequenz und Beschaffenheit konditionieren. Am augenscheinlichsten erkennen wir das durch physiologische und psycho-physische Auswirkungen an Körper und Geist. Unser Organismus ist ein hochsensibles Instrument, dass auf jede Schwingung in Form von positiven oder negativen Emotionen, Gedanken und körperlichen Symptomen und Verhaltensmustern reagiert. Glaubte die moderne Medizin ausschließlich an eine Beeinflussung durch Erbgut und Umwelt, ist es mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, dass wir es selbst in der Hand haben unsere geistige und körperliche Gesundheit zu verbessern und ungenützte Ressourcen und Potentiale zu aktivieren. Was in den Mystikerschulen der jahrtausendealten Weisheitslehren der Antike, des alten Ägypten und der Hochkulturen Asiens den Gelehrten und Auserwählten vorbehalten war, inspiriert Bellé Flora in ihren Retreats und Workshops mit den acht heiligen Künsten: Meditation, Atem, Yoga, Tanz, Chant, Journal, Biofilia und Schönheit. Das Sacred Arts Seminarium ist ein außerordentlicher Ort, für Selbstheilung und Weiterbildung.

 

Es ist eine Retreat-Schule für Energiekultivierung, sowie die Verfeinerung und Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Die magische Ritterburg Paternum aus dem 13. Jahrhundert hoch über der Habsburger Kurstadt Meran in Südtirol ist der Hauptsitz des Sacred Arts Seminariums. An einem naturgegebenen Kraftplatz, den es auf der Welt nur einmal gibt, eingebettet in den Fragsburger Wald und dem atemberaubend schönen Schlosspark auf dem sonnenüberfluteten Freiberg. Die wundersame Macht der Natur im Fragsburger Wald und Park, der lieblichen Geborgenheit im Baumhaus-Sanctuarium am Fragsburger Felsen und der weisen und mystischen Kraft der Fragsburger Ritterburg Paternum, sowie der edlen Schönheit des Fragsburger Jagdschlosses Maternum verbinden sich zu einem überirdisch bezaubernden Ort, der das Gefühl vermittelt sich außerhalb von Zeit und Raum zu bewegen, an dem alles möglich ist.

Angebote

3 Nächte / Sonntag oder Montag

Fragsburg Hoch Drei

3 Tage Kurzurlaub in einer Junior Suite

Mehr...
ab € 715,00
7 Nächte / ganzjährig

Fragsburg 7 für 6

7 Nächte zum Preis von 6 in einer Suite ihrer Wahl

Mehr...
ab € 1.338,00 pro Person

Hotel Castel Fragsburg

Fragsburgstr. 3
39012 Meran Tel: +39 0473 244071

T +39 0473 244071
E info(at)fragsburg(dot)com
www.fragsburg.com

Informationen

Unterkunft

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller Unterkünfte.

Geschichten

Hier finden Sie die Übersicht aller Geschichten zum Thema "Ruhe".