dayoff.travel MENÜ
 

Was ist dieses Jahr dein Thema?

Mentalcoach / Tirol

Bei dieser Frage denken wir gleich daran:

Habe ich genug Geld, Kunden, Umsatz/Gewinn, Gesundheit, Freunde, Freizeit usw.? Ja, es ist wichtig, dass all diese Dinge ausreichend vorhanden sind. Praktisch genauso wichtig, wie genügend Sauerstoff zu haben, um zu atmen.

 

Was ist dieses Jahr DEIN Thema?
Was ist dieses Jahr in deinem Fokus?
Welches Thema ist dir ein Herzensthema?
Was ist dein ganz persönliches Jahresmotto?
Was ist dir wichtig?
Was willst du anstreben?
Welche Dinge möchtest du nicht oder vermehrt in deinem Leben haben?
Was bringt dir Energie – wo verlierst du sie?

 

Du weißt, wie schnell die Zeit vergeht. Schwups ist ein Jahr vorbei und wir denken uns: Was war das jetzt? Wow, schon wieder ein Jahr vorbei? Dazu kommt, dass wir uns in einer rasend schnelllebigen Zeit befinden. Die Geschwindigkeit unseres Tuns hat sich in den letzten Jahren enorm erhöht.

Darum ist es wichtig, klar zu sein – seine Ausrichtung (sein Herzensthema) zu kennen.

 

Definiere für dich ein ganz klares und eindeutiges Motto.

Was strebst du dieses Jahr an?

Um es auf seine Quintessenz zu konzentrieren, wird es mit einem einzigen Satz ausgedrückt.

 

Möchtest du vielleicht

... weniger Aufwand treiben, um deine Ziele zu erreichen?
... selbstsicherer auftreten?
... langsamer werden – mehr genießen?
... mehr glückliche Momente in deinem Leben haben?
... Fitness statt Fettness zu deinem Lebensstil machen?
... deine Beziehungen zu Familie und Freunden besser und intensiver leben?
... das Leben mehr laufen/passieren lassen?
... auf deine Gesundheit achten?
... besser strukturiert sein und dadurch mehr Ruhe im Alltag finden?

 

Dein Motto muss komplett frei von einem Zieldenken sein – ganz ohne konkrete zeitliche und räumliche Vorgaben. Es muss auch nicht auf ein Jahr beschränkt sein. Der Weg ist das Ziel ... nur der Weg. Was dann dabei herauskommt, ist spannend.

Wenn du dein Motto für dich definiert hast, dann kann die Umsetzung losgehen. Diese ist einfacher, als du denkst. Was es allerdings braucht, ist Konsequenz.

 

  1. Schau immer wieder auf dein Thema. Kreise wie ein Vogel darüber.
  2. Vermeide, dass dein Kopf einschreitet, weil er glaubt, dass du etwas tun musst.
  3. Erkenne, ob du den Impuls bekommst, in dieser Sache jetzt tätig zu werden, oder ob du es einfach mal stehen lassen möchtest.
  4. Übe dich im Schauen.
  5. Sei geduldig: Alles ändert sich fließend. ?
  6. Bleib dran – schau immer wieder auf dein Motto: Greif ein, wenn du das Gefühl hast, es ist notwendig; lass es sein, wenn du das Gefühl hast, es passt.
  7. Vermeide Kompromisse – pflege und hege (betrachte) dein Motto wie ein kleines Kind und lass dich von dir und anderen nicht davon abbringen.

 

Wenn du das einige Tage und Wochen machst, wirst du sehen: Du und dein Leben, ihr steuert genau in diese/deine Richtung. Manche Dinge regeln sich selbst und da und dort hast du das Gefühl, die Dinge ab jetzt anders in die Hand zu nehmen. Du stehst in Resonanz mit deinem Motto – ihr zieht euch gegenseitig an.

 


Quelle: www.starkdynamisch.com 

 

Hier finden Sie den Youtube-Kanal von Johannes Stark: https://www.youtube.com/channel/UCds0U6s7JddAACBZfDaAthg

 


 

Informationen

Gastgeber

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller Gastgeber.

Geheimtipps

Hier finden Sie unsere Geheimtipps.

Geschichten

Hier finden Sie die Übersicht aller Geschichten zum Thema "Ruhe".