dayoff.travel MENÜ
 

Vorstellung der Person
Anna Hartmann

Vinyasa Yoga Teacher / Dornbirn

 

 

"Like a Lotus flower we too have the ability to rise from the mud bloom out of the darkness and radiate into the world“

 

Hallo ich bin Anna, ich bin 24 Jahre alt und komme aus Dornbirn.

Studiert habe ich International Tourism Management in den Niederlanden.

2018 habe ich dort den Bachelor mit meiner Arbeit zum Thema „Digital Detox“ also digitales Fasten abgeschlossen.

In dieser Zeit habe ich mich intensiv mit den Auswirkungen moderner Technologien vor allem des Handys, auf unsere Gesundheit beschäftigt. Die Studie bezieht sich auf das Urlaubsverhalten, denn vor allem im Urlaub neigen wir dazu, uns vermehrt mit unserem Handy - als mit uns selbst und unseren Mitmenschen zu beschäftigen. Also habe ich in Folge dessen, plausible „Digital Detox“ Urlaubs - Pakete erstellt, die vor allem den Wünschen der Generation Y entsprechen. 

Nach meinem Studium habe ich mir eine Auszeit genommen. Ich bin nach Indien gereist, habe meine erste Yoga- Lehrer- Ausbildung absolviert und im letzten Jahr habe ich im BAHI Café & Yoga in Bregenz meine ersten Erfahrungen als Yoga Lehrerin gesammelt.

Im Januar dieses Jahres habe ich mich dann erneut auf den Weg gemacht. Ich bin nach Costa Rica, in eine Spirituelle Eco-Community gereist, um an mir selbst zu arbeiten. Es war eine sehr intensive, inspirierende Zeit, in der ich viel verarbeiten und loslassen konnte und neue Wege im Umgang mit meinen Gefühlen und Gedanken gelernt habe.

 

Auf meinem bisherigen Weg gab es Lebensphasen, die mich stark geprägt haben.

Mit 17 Jahren bin ich an Magersucht erkrankt, eine Krankheit, die vor allem meine Gedankenwelt eingenommen hat. Noch Jahre später ertappe ich mich dabei vor dem Spiegel zu stehen und dabei Gedanken wie, du bist „zu dick“ hochkommen. Heute bin ich mir der Gedanken bewusst, ich weiß, dass es nicht stimmt und kann so darüber lachen, früher haben mich diese Gedanken vereinnahmt.

Die darauf folgenden Jahre zog sich das Muster der Krankheit durch mein Leben. Das Bedürfnis, alles immer in Kontrolle zu haben, das streben nach Perfektionismus als auch das Suchen nach Anerkennung. Ich habe mein Studium durchgepowert und mich selbst mental kaputtgemacht. Die Folgen des Stresses, den ich mir jahrelang angetan habe, haben sich dann durch psychosomatische Symptome geäußert. An manchen Tagen war mein linker Arm wie gelähmt, an anderen Tagen hatte ich so starke Rückenschmerzen, dass ich mich kaum bewegen konnte. Kopfschmerzen und starker Schwindel gehörten zu meinem Alltag, später kam dann Herzrasen und Herzklopfen dazu. Ich wusste nicht, was mit mir geschieht und war verängstigt.

 

Jahrelang hat sich mein Leben um „Äußerlichkeiten“ gedreht. Yoga, hat mir dann geholfen, den Blick nach innen zu wenden. Dadurch habe ich einen ganz anderen Zugang zu meinem Körper und meinen Gedanken bekommen.

Ich habe alle meine Lebensphasen akzeptiert, sie gehören zu mir und durch die ständige Arbeit an mir selbst konnte ich mir über die Jahre ein schönes Gesamtpaket an Fähigkeiten und Wissen aneignen, das ich jetzt gerne weitergeben möchte. Ich weiß, dass es vielen Menschen so geht wie mir, wir glauben dem ständig größer werdenden Druck nicht gewachsen zu sein, ich glaube, das Problem ist aber, dass wir lediglich nicht wissen wie wir damit umgehen sollen, denn wer lehrt uns dies schon?

Wir leben in einer Welt, in der wir bereits als Kinder lernen, dass es besser ist, unsere Gefühle zu unterdrücken, wir dürfen nicht zu laut sein, dürfen nicht schreien, sollten nicht weinen, wir sollen uns zusammenreißen, um den Normen zu entsprechen. Unsere kindliche Natur wird schon sehr früh unterdrückt. Aber die Gefühle, die wir unterdrücken, die gehen nicht weg, sondern werden in unserem Körper gespeichert (What you resists, persists). Eines Tages äußern sie sich dann, sei es in Form von psychischen oder physischen Krankheiten, oder wie in meinem Fall durch psychosomatische Symptome.

 

Ich möchte helfen, sei es durch Yoga, im persönlichen Gespräch oder durch mein neues Projekt dem „freien Tanz“ in größeren Städten als „Ecstatic Dance“ bekannt. Genaueres dazu lest ihr in meinem nächsten Beitrag.


 

 

 

Love and Light

 

 

 

 

Anna Hartmann

E anna_hartmann@hotmail.de

Vinyasa Yoga Teacher
B.A. International Tourism Management
Dissertation about Digital Detox Tourism: “Exploring the normative expectations of Digital Detox holidays in Austria “

Informationen

Gastgeber

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller Gastgeber.

Geheimtipps

Hier finden Sie unsere Geheimtipps.

Geschichten

Hier finden Sie die Übersicht aller Geschichten zum Thema "Ruhe".