dayoff.travel MENÜ
 

Von der einfachen Kunst,
Glück zu konservieren

DAYOFF.TRAVEL / Zuhause

Meeresrauschen, Sonne auf der Haut, die erste Fahrt mit dem neuen Motorrad, der Bungee-Sprung im August, die Nacht, in der die Kleinste zum ersten Mal durchgeschlafen hat. Ohne zu
fragen, hat Ihre Erinnerung ein Glücksarchiv für Sie angelegt.

Sie können es jederzeit besuchen und sich mit Dopamin überschütten lassen, wann immer Ihnen danach ist. Es gibt nur eine Bedingung: Sie müssen hin und wieder neue Erinnerungen sammeln.
Damit Sie sich auch in zehn Jahren noch an einen Glücksmoment erinnern, hilft der Effekt des Neuen. Laut dem Glücksforscher Meik Wiking unternimmt man am besten einmal pro Monat
etwas, woran man sich auch im Alter noch erinnert, wenn man weniger neuer Erfahrungen macht.

 

Wann haben Sie zum letzten Mal etwas zum ersten Mal getan? Nehmen Sie sich die Zeit für Entschleunigung, für einen Moment, der nur Ihnen und Ihrem Wohlbefinden dient und für das, was Sie schon immer einmal ausprobieren wollten.

 

Später bringt Sie die Erinnerung daran selbst in herausfordernden Zeiten zum Lächeln und sendet Ihrem Gehirn das Signal: „Es geht mir gut. Alles kommt in Ordnung.“ Laut Wiking ist das einer der nachhaltigsten Schlüssel zu einem
glücklicheren, stressfreieren Leben.

 

Kontakt:

Veronika Mennel
Texterin für Werbung und PR

T +43 664 53 82 820
M info(at)veronikamennel(dot)at
www.veronikamennel.at

 


Informationen

Gastgeber

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller Gastgeber.

Geheimtipps

Hier finden Sie unsere Geheimtipps.

Geschichten

Hier finden Sie die Übersicht aller Geschichten zum Thema "Ruhe".