dayoff.travel MENÜ
 

Neu Denken, neu Fühlen, neu Leben

Transformations-Coach / Dornbirn

Ach du liebe, gute Weihnachtszeit!


Es ist wieder einmal so weit. Wir bewegen uns mit großen Schritten in Richtung Weihnachten. Das Angebot an Weihnachtsmärkten, Weihnachtsausstellungen und Weihnachtsfeiern ist riesig. Wir machen gute Geschäfte, bekommen Weihnachtsgeld, kaufen Geschenke und unsere Kühlschränke sind voll.

 

Und trotzdem, weiß ich aus vielen Erzählungen, haben viele Menschen ein sehr schwieriges Verhältnis zu Weihnachten und den Feiertagen. Was passiert da?

 

Unsere „inneren Kinder“ melden sich. Diese Kinder warten nur darauf, dass wir sie abholen und unser Herz für sie öffnen.

 

Ich schreibe hier nichts Theoretisches oder auswendig Gelerntes. Ich habe es selbst erfahren und gelebt. Jahrelang habe ich Weihnachten als den reinsten Alptraum empfunden.

 

Weihnachten war für uns Kinder eine sehr markante und prägende Zeit. Diese Erfahrungen haben sich tief in unser Unterbewusstsein eingegraben und Wurzeln geschlagen. „Die Zeit heilt alle Wunden“ ist ein Irrtum, egal ob du 19 oder 90 Jahre alt bist. Die Zeit heilt gar nichts. Die Zeit hilft nur unter den Teppich zu kehren und zu verdrängen.

 

 

Wie geht es dir im Moment? Gehörst du auch zu den Menschen, die jetzt am liebsten in einen Winterschlaf versinken würden? Wenn dem so ist, lade ich dich herzlich dazu  ein, nicht mehr zu verdrängen und davon zu laufen. Genau jetzt, könnte die perfekte Zeit sein, um dich von dieser Schwere zu befreien und ein neues Kapitel aufzuschlagen.

 

Dieser Weg, den ich anbiete, führt zuerst mitten hinein in die ganzen unangenehmen Gedanken und Gefühle. Dieser Weg führt durch die Trauer in die Freude, durch die Angst ins Selbstbewusstsein, durch die Wut in die Gelassenheit, usw. „Life begins where fear ends“, oder „Wo die Angst ist, ist der Weg“.  Denn erst wenn ich mich selbst, auch mit den ungeliebten Seiten, angenommen habe, kann sich wirklich etwas verändern. Und genau so befreie ich mein „inneres Kind“.

 

 

Zuerst ist es wichtig herauszufinden, was für ein Gefühl es ist, das mich belastet, und es genau zu benennen. Ist es vielleicht ein Einsamkeitsgefühl, die angekratzte Verlassenheitswunde? Was ist damals, in der Kindheit passiert? Ist jemand fort gegangen, gestorben vielleicht oder gab es eine Trennung?

Oder ist es die Wut? Wer aus meiner Herkunftsfamilie hat mich damals schon wütend gemacht? Fühle ich mich dort bis heute nicht frei oder ungeliebt und nicht verstanden?

 

Was auch immer passiert ist, wir haben damals als Kinder darauf reagiert und Entscheidungen getroffen. Diese Entscheidungen klingen wie ein Eid:  „Ich will nie wieder... fühlen, mein Herz öffnen, mich so zeigen wie ich wirklich bin“, oder Ähnliches.

 

Diese Entscheidungen gilt es, zurückzunehmen. Genau diese Gefühle sind jetzt, als meine Kreationen anzunehmen und zu durchfühlen. Und dann geht es darum, eine neue Entscheidung zu treffen.

 

 

Wenn du magst, mach ein Weihnachtsritual daraus oder schick dir selbst eine schöne Weihnachts-Postkarte, auf der z. B. steht: „Ich entscheide mich für eine liebevolle, sanfte und geduldige Beziehung zu mir selbst“ oder „Ich entscheide mich für Frieden, Freude und Gelassenheit“. Damit machst du dir selbst eines der wertvollsten und schönsten Weihnachtsgeschenke überhaupt.

 

Ganz egal, wie du dich entscheiden willst, ich wünsche dir eine wunderbare und begeisterte Weihnachtszeit und viel Liebe für das kleine Kind in dir.

 

Herzlich, Robert Seidner

 
 

Robert Seidner
Transformations-Coach

Steinebach 13
A- 6850 Dornbirn

T+43 (0)664 5144 844
www.robertseidner.at

Informationen

Gastgeber

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller Gastgeber.

Geheimtipps

Hier finden Sie unsere Geheimtipps.

Geschichten

Hier finden Sie die Übersicht aller Geschichten zum Thema "Ruhe".