dayoff.travel MENÜ
 

EIN WERTVOLLES WEIHNACHTEN

Vinyasa Yoga Teacher / Dornbirn

Ein Aspekt der Ausbildung zur Mentaltrainerin, die ich gerade absolviere, ist es, sich über seine eigenen Werte klar zu werden.

 

Doch was sind eigentlich Werte?


Laut Wikipedia sind Werte erstrebenswerte oder moralisch richtig angesehene Eigenschaften, oder Qualitäten die verschiedenen Dingen, materiellen aber auch Charaktereigenschaften, von Menschen beigemessen werden.

In der Wertphilosophie beinhalten die Begriffe ‚Wertvorstellung‘ oder auch ‚Werthaltung‘ die Fundierung und Ausrichtung des Denkens und Handelns nach ideellen Werten.

Demnach sind ideelle Werte solche, die nicht von materieller Natur geprägt sind, sondern eine innere Bereicherung, sowie Reifung der Persönlichkeit, sofern Mann/Frau sich diesen bewusst ist/wird.

Viktor Frankl fand im Rahmen der Existenzanalyse heraus, dass Werte als „umfassende Sinnmöglichkeiten“ gelten.

Jeder Menschen vertritt in seiner Individualität meist unbewusst verschiedene Werte, die sich im Laufe des Lebens stetig verändern.

Wir richten uns also Zeit unseres Lebens nach Werten, seien es Werte, die von Mitmenschen vorgelebt werden oder Werte die kulturell bedingt auf uns übertragen werden.


Ich finde es eine wunderbare und besinnliche Übung, sich seinen eigene Werten bewusst zu werden. Es schafft viel Klarheit, zum Beispiel darüber, was dir wichtig ist in deinem Leben oder du findest vielleicht heraus, dass du etwas vernachlässigst. Außerdem finde ich es gerade jetzt in der Weihnachtszeit sinnvoll, da diese Werte, nichts Materielles an sich haben und wir uns zu Weihnachten viel zu oft dem Konsum, anstatt der Besinnlichkeit widmen.

Ich möchte dir daher zu Weihnachten eine Werteliste schenken, mit deren Hilfe und der beschriebenen Übung du dich auf deine eigenen Werte besinnen kannst.

Ich rate dir, die Übung zunächst alleine zu machen, damit du ganz bei dir bleibst und nicht von anderen beeinflusst wirst.

Später kannst du gerne auch Familienmitglieder, den Partner oder Freunde dazu ermutigen, denn der Austausch mit anderen kann sehr interessant sein. Dadurch erfährt man mehr über sein Gegenüber und es ergeben sich neue Perspektiven.

 

  • Nimm als erstes deine Werteliste und lass sie auf dich wirken.
    Vielleicht merkst du schon jetzt, dass du mit einigen Werten mehr, mit anderen Werten weniger harmonierst.
  • Als nächstes kannst du dir 10 Werte aussuchen, die für dich stimmig sind.
  • Wenn du die 10 für dich wichtigsten Werte gefunden hast, kannst du damit beginnen diese nach Wichtigkeit zu ordnen. Frage dich, welcher dieser 10 Werte für dich gerade oberste Priorität im Leben hat.
  • Nun hast du eine schöne Übersicht deiner ideellen Werte. Nimm deine Werte her, um dich selber besser kennenzulernen und um dir deinem jetzigen Standpunkt klar zu werden.
  • Frage dich: Gibt es Werte, die du von jemandem übernommen haben könntest oder sind es wirklich deine Werte? Lebst du deine Werte? Es sollten nicht nur leeren Begriffe für dich sein.
    Wenn du möchtest, versuche für die nächsten Monate jeweils einen Wert zu leben, um zu verinnerlichen, was dieser für dich bedeutet .

Abenteuer
Abwechslung
Anerkennung
Arbeit
Ästhetik
Aussehen
Balance
Begegnung
Begeisterung
Bekanntheit
Bewegung
Bewusstheit
Beziehungen
Disziplin
Echtheit
Effektivität
Ehrlichkeit
Einfachheit
Einfluss
Entspannung
Entwicklung
Erfolg
Erleuchtung
Ernährung
Erotik

Familie
Freiheit
Freude
Freundschaft
Frieden
Führung
Fühlen
Fülle
Fürsorglichkeit
Ganzheitlichkeit
Geborgenheit
Gedankenfreiheit
Gelassenheit
Gemeinschaft
Genauigkeit
Genuss
Gerechtigkeit
Gesundheit
Gewaltfreiheit
Glaube
Großzügigkeit
Harmonie
Heilung
Humor
Intimität
Integrität
Intelligenz
Intuition
Körperkontakt
Kompetenz
Kreativität

Lebendigkeit

Lebensstandard
Leichtigkeit
Leistung
Lernen
Liebe

Lebensfreude

Lebensqualität
Loyalität
Lust
Luxus
Macht
Meditation
Minimalismus
Mitgefühl
Moral
Mut
Nächstenliebe
Naturverbundenheit
Offenheit
Optimismus
Ordnung
Partnerschaft
Phantasie
Präzision

Qualität

Reichtum
Reife
Reisen
Risikobereitschaft
Romantik
Ruhe

Selbständigkeit
Selbstbestimmung
Selbsterkenntnis
Selbstgenügsamkeit
Selbstlosigkeit
Selbstverwirklichung
Selbstwert
Sex
Sicherheit
Sinn
Solidarität
Sparen
Spiritualität
Spontaneität

Sensibilität
Sport
Spüren
Toleranz
Unabhängigkeit
Verbundenheit
Verantwortlichkeit
Vertrauen
Wahrheit
Weisheit
Wertschätzung
Wissen

Wärme

Zuversicht

 


 

In diesem Sinne wünsche ich dir eine besinnliche Zeit!

 

MERRY CHRISTMAS

 

Anna Hartmann

anna_hartmann(at)hotmail(dot)de

Vinyasa Yoga Teacher

B.A. International Tourism Management

Dipl. Mentaltrainerin i.A

 

Informationen

Gastgeber

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller Gastgeber.

Geheimtipps

Hier finden Sie unsere Geheimtipps.

Geschichten

Hier finden Sie die Übersicht aller Geschichten zum Thema "Ruhe".