dayoff.travel MENÜ
 

"Fohramoos" in Dornbirn

Wandern / Dornbirn
 

Das urtümliche Hochmoor „Fohramoos“ ist einer der selten gewordenen Lebensräume für eine Vielzahl gefährdeter Pflanzen und Tiere in Mitteleuropa. Es lässt sich erahnen, warum unserer Vorfahren Mooren mit Respekt, teilweise sogar mit Furcht, begegneten. Das Moor wirkt mit den knorrigen Birken, den Latschenwäldern, den Zwergsträuchern und den dazwischen auftauchenden Moortümpeln erstaunlich und faszinierend - für Jung und Alt. Der Rundweg durch kühlende Waldgebiete ist perfekt für heiße Sommertage, jedoch auch bei regnerischem Wetter ein tolles Erlebnis. Die Wahrscheinlichkeit, bei dieser kleinen Wanderung auch auf Frösche, Libellen und Eidechsen zu treffen, ist groß.

 

Unmittelbar westlich des Wintersport- und Wandergebiets „Bödele“ in Dornbirn startet der Rundwanderweg. Falls Sie mit dem Auto anreisen gibt es beim Bödele einen Parkplatz, direkt gegenüber vom „Berghof Fetz“ (Achtung, der Parkplatz ist meist relativ gut ausgelastet), oder den „Sennhus“-Parkplatz im Ortszentrum, von wo aus Sie mit dem Bus schnell zum Bödele gelangen. Sie gelangen aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Bödele - mit dem Bus dauert die Fahrt vom Dornbirner Hauptbahnhof lediglich 20 Minuten! Weitere Infos: fahrplan.vmobil.at.

Kurz nach dem „Berghof Fetz“ und der Bödelekapelle rechts abbiegen, um ans Seeufer zu gelangen. Dort biegen Sie links ab und dann führt Sie ein durchgehend beschilderter Weg mit gelb-weißer bzw. weiß-rot-weißer Markierung den Rundwanderweg entlang. Am Seeende biegen Sie erneut links ab und folgen der Schotterstraße Richtung „Fohramoos“, dann wieder beim Wegweiser „Fohramoos“ links abbiegen. Achtung: Hier nun nicht dem Fahrweg, sondern im Wald der Markierung entlang zum nächsten Wegweiser folgen, welcher Sie wieder nach links in Richtung „Oberlose / Bödele“ weist. Der folgende Wegabschnitt führt Sie nun durch das Naturschutzgebiet „Fohramoos“, bevor Sie wieder zum Ausgangspunkt gelangen.

Wenn Sie Ihre Wanderung am Schluss noch etwas auf das Bödele ausdehnen (beim „Berghof Fetz“ diesmal links abbiegen und Richtung „Oberlose“ bzw. „Meierei“ gehen), können Sie beim „Alpengasthof Meierei“ einkehren und die Aussicht auf das Waldgebiet genießen – hier haben Sie die Möglichkeit bei einer hausgemachten „Bregenzerwälder Käsesuppe“ Ihre Geschmacksknospen zu verwöhnen und die Eindrücke über das Niedermoor sacken zu lassen.


Insgesamt ist die Rundwanderung von relativ kurzer Dauer und nicht besonders körperlich anstrengend. Sie ist auch für Kinder geeignet. Bitte achten Sie darauf, die Tiere und Pflanzen nicht zu stören und auf den beschilderten Wegen und Routen zu gehen, um den Lebensraum von naturgeschützter Flora und Fauna zu schützen.

Tipp: Wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe anziehen, da der Boden sehr feucht ist und auch mal ein Fuß versehentlich im Moor landen kann.

 
 

Fohramoos
6850 Dornbirn

Informationen

Gastgeber

Hier gelangen Sie zur Übersicht aller Gastgeber.

Geheimtipps

Hier finden Sie unsere Geheimtipps.

Geschichten

Hier finden Sie die Übersicht aller Geschichten zum Thema "Ruhe".